Selten bin ich nervös vor dem Fotografieren. Bekannte oder besondere Menschen bringen meinen Puls in der Regel nicht zum Überlaufen. Bei SCARY war das irgendwie anders. Stephan Mahlow hatte mir die Möglichkeit verschafft, diesen spannenden Menschen zu fotografieren, von dem ich im Vorhinein gar nicht wusste, dass es ihn gibt. Im Vorfeld habe ich also…